Wandern im Wallis entlang der Rhône


Von Evionnaz nach St. Maurice

1. September 2013 - Bilder unserer Wanderung

Eine Wanderung im Wallis, wo könnte das sein? Inzwischen sind wir in Evionnaz angelangt und entscheiden uns für den Wanderweg rechts der Rhône, mit Blickrichtung Genfersee. Zuerst sieht alles tip top aus und wir sind frohgemut. Nach zirka 20 Minuten kommt dann die grosse Überraschung. Es geht steil bergauf, der Weg ist schmal und der Abgrund nahe. Tapfer überwindet auch unsere Freundin die gefährlichen Stellen, oftmals behindert noch von Holy,die es lustig findet, wenn Agnes sich fürchtet. Nach einer weiteren Stunde voller Mühe erreichen wir endlich eine kleine Alp mit ein paar Häusern. Von da an ist der Weg wieder erfreulicher. Wir wandern also weiter und tauschen eine Stunde später ein in eine wunderschöne Parklandschaft bei Lavey-les-Bains. Müde und hungrig halten wir Ausschau nach einem Platz zum Essen. Aber nach, wieder einmal Fehlanzeige, Hunde sind hier unerwünscht. Wir haben keine Wahl, Wir folgen der Rhône Richtung St. Maurice, wo wir uns in einem Strassenbeizli endlich von den Strapazen erholen und an gutem Essen erlaben können. Was soll's, aber Abenteuer zum trotz: es war ganz einfach toll.

Wanderland St. Maurice

 


Chemin des Adonis von Martigny nach Saxon

17. April 2011 - Bilder unserer Wanderung

Frühling in Goldgelb siehe Dokumentation ..............

 

lohnende Frühlingswanderung von Saxon nach Martigny oder umgekehrt

Download
Dokumentation (1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.2 MB

St-Pierre-de-Clage und die Rebberge von Chamoson

11. Oktober 2009 - Bilder unserer Wanderung

Die Gegend zwischen der Wilden Bergwelt des Haut de Cry und dem Tal der Rhone hat eine weit zurückreichende und kunsthistorisch interessante Geschichte. Ausgrabungenbei Lumaires östlich von Chamoson zeitigten Funde aus der späten Bronzezeit (1250-800 v.Chr.), eine seltenheit in den Alpen. Die wahrscheinlich zu Beginn des 12. Jh. St. Pierre-de-Clage gehört zu den schönsten romanischen Bauten des Wallis. Der prächtige achteckige Glockenturm in klassisch cluniazensischer Art, zweistöckig, mit offenen Rundbogenfenstern, ist ebenfalls eine Rarität. Die Fenster von 1948 stammen von Edmond Bille.

 

Wandern rund um Chamoson

 

Lohnend ist der neue Rebenlehrpfad, der durch das grösste Walliser Weinbaugebiet hochsteigt ins Dorf St-Pierre-de-Clages, bekannt für seine vielen Buchantiquariate. Hier lernt man einiges der über fünfzig Walliser Traubensorten kennen und neben den bekannten Weinen wie Fendant, Johannisberg, Gamay und Pinot Noir auch Spezialitäten wie Ermitage, Humagne oder Petit Arvine.


Beschreibung unserer Rundwanderung