17. - 20. Juni 2012 - Zu Besuch in Bad Zurzach

Vom 17. bis zum 20. Juli 2012 waren wir zu Besuch im Zurzibiet. Unterkunft fanden wir im Gasthaus zur Waag. Dort durften wir - die Schreiberin, Pudel Monty schwarz und Pudel Holy apricot - ein schönes Zimmer beziehen. Wir haben uns dort wohlgefühlt und dank der rückseiten Lage auch gut geschlafen. Die Waag selber, mit ihrem idyllischen Innenhof kann ich nur weiter empfehlen.

 

Nach unserer Ankunft machten wir uns auf den Weg Richtung Achenberg. Der Weg führte immer bergan durch lichte Wälder. Bei der Wiese mit dem Bauernhof kamen alte Kindheitserinnerungen aus dem dunkel der Vergangenheit wieder ans Licht. Na ja, sei es denn.

 

Weiter ging es nun bis zu einem Picknickplatz, vom wo man eine schöne Aussicht auf Bad Zurzach hat. Wir folgten dann einem Weg am Rande der Felsen und gelangten schliesslich über den Katzensteg wieder in unser Kurzurlaubs-Quartier.

 

Am zweiten Tag sind wir einfach in Zurzach herumgeschlendert und haben uns den Kurpark, die Geschäfte und heimliche Winkel angesehen. Das war auch ganz schön, besonders jeweils auch der Aufenthalt im "Höfli" für eine gute Tasse Kaffee.

 

Am dritten Tag war eine Wanderung dem Rhein entlang Richtung Koblenz angesagt. Unterwegs sahen wir die Mühle zur Barz, die Salz-Bohrtürme, die es schon damals gab und langten bei der Fähre nach Kaddelburg an, die jedoch an Wochentagen nicht in Betrieb ist. Hier machten wir eine Siesta für Monty und kehrten dann auf dem gleichen Weg nach Zurzach zurück.

 

Nich zu vergessen sind natürlich die Besuche bei unseren Bekannten in ihrem hübschen, blauen Altstadthaus. Hier im lauschigen Garten durften wir eine ganz tolle Gastfreundschaft geniessen. Ganz herzlichen Dank dafür!

 

Am 20.09.2012 hat sich noch die Gelegenheit geboten, auch vom Flecken Zurzach einige Fotos zu machen. Leider war die Tageszeit nicht ganz optimal, machen sich doch hier und dort lange Schatten breit. Wieder durften wir eine tolle Gastfreundschaft geniessen und nach einem wunderschönen, sonnigen Herbsttag mit der SBB zufrieden nach Hause zurückfahren.