Hasliberg Brienz und Lenk Simmenfälle


Von Meiringen Reuti auf dem Hasliberg

30. Januar 2009 - Bilder unserer Wanderung

Meiringen - Hasliberg - Hasliberger Panoramaroute

Der Panoramaweg von Reuti-Hasliberg auf den Brünigpass wird seinem Namen überaus gerecht. Der Ausblick reicht vom Grimsel bis zur Kette des Brienzer-Rothorns. Tief unter uns liegt die Ebene des oberen Aaretales, welche im Nordwesten in den Brienzersee mündet. Das Angebot an Winter-Wanderwegen auf dem Hasliberg ist gross. Es bietet Rundtouren, Aufstiege mit rassigen Abfahren auf dem Schlitten, kurzum fast alles ist möglich.

 

Der Panoramaweg von der Station Reuti über Wasserwendi und Hohflug zum Brünigpass ist jedoch eindeutig die Rpoute der Könige. Mit einigem Auf und Ab verläuft der Weg dem Hang entlang in nordwestlicher Richtung.

 

Wir starten bei der Station Reuti-Hasliberg und wandern zum Zielort Brünigpass

Reuti-Hasliberg erreichen wir mit der Seilbahn ab Meiringen

Die Anforderungen an diese Wanderung sind: Technik leicht / Kondition leicht

Höhendifferenz zirka 225 m - Wanderzeit zirka 3 Stunden.

Verpflegung möglich in Reuti - Wasserwendi - Brünigpass 

Download
Routenbeschreibung zum Ausdrucken
Routenbeschreibung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Vom winterlichen Lenk zu den Simmenfällen

8. Dezember 2009 - Bilder unserer Wanderung

Lenk im Simmental

Wintervergnügen in Reinkultur, das ist Lenk im Berner Oberland. Das wweite, offene Tal lädt ein zu ausgedehnten Spaziergängen. Lenk bietet dem Interessenten zwei Skigebiete an: Betelberg und Metsch, von wo aus auch eine Verbidung in nachbarliche Adelboden besteht.

 

Der Wanderweg führt uns entlang der jungen Simme. Die Natur zeigt sich im Glanze eines Wintermärchens. Eisschollen treiben im Wasser, verschneite oder mit Rauhreif geschmückte Bäume und Sträucher lassen unsere Herzen höher schlagen. Vergessen sind für einmal des Alltags Müh und Plage und wir geniessen in vollen Zügen Sonne und Schnee. Ziel unserer Wanderung sind die Simmenfälle, welche uns mit lautem Getöse empfangen. Die Wassermassen stürzen sich über die Felsen herunter ins Tal und fliessen dann hinaus in die weite Ebene der Lenk.

 

Startort und Zielort ist der Bahnhof in Lenk

Anforderung: Technik leicht / Kontidion leicht

Hähendifferenz zirka 40 m / Wanderzeit zirka 2 3/4 Stunden

Jahreszeit je nach Witterung: Dezember und Januar

Verpflegung in Lenk und im Hotel Simmenfälle